Viel mehr als die Summe der
einzelnen Teile

Viel mehr als die Summe der einzelnen Teile

Die Möglichkeiten, die sich durch die Übernahme von OPTANO durch KEARNEY ergeben

Gestern haben wir bekannt gegeben, dass die weltweit führende Unternehmensberatung KEARNEY OPTANO übernommen hat, um ihre Position im Bereich der KI-gestützten Optimierung zu stärken. Wir hatten die Gelegenheit, exklusiv mit Suketu Gandhi (Global Co-Lead von KEARNEY Operations and Performance Practice), Stephan Krubasik (Global Co-Lead von KEARNEY Analytics) und Jens Peter Kempkes (Managing Director von OPTANO) zu sprechen.

Suketu, Stephan, Jens, herzlich willkommen und vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Gespräch mit uns genommen haben.

Die Übernahme von OPTANO durch KEARNEY wird die Branche sicherlich aufhören lassen. Könnt Ihr uns ein paar mehr Hintergrundinformationen geben? Wie kam es zu der Übernahme?

Jens Peter Kempkes

So überraschend die Nachricht für den Markt vielleicht sein mag, für uns fühlt es sich wie ein natürlicher Prozess an. Wir arbeiten bereits seit 2018 erfolgreich in Beratungsprojekten zusammen. Unsere Kolleg*innen von KEARNEY haben die OPTANO Plattform in solchen Projekten seit jeher genutzt und uns mit ihrer Erfahrung bei deren Weiterentwicklung geholfen. Bislang sind schon einige gemeinsame Projekte zusammengekommen. Oder, Stephan?

Stephan Krubasik

Richtig. Tatsächlich haben wir bis heute in mehr als 30 Projekten erfolgreich zusammengearbeitet. Daher war es für uns nur logisch, diese Partnerschaft mit der Übernahme auf die nächste Stufe zu heben. Zudem haben OPTANO und KEARNEY eine ähnliche Herangehensweise und Unternehmenskultur, die Teams kennen sich bestens, ein perfektes Match sozusagen.

Wie eben gehört, gab es zuvor eine langjährige Zusammenarbeit. Warum habt Ihr Euch schließlich entschlossen, OPTANO ein Kaufangebot zu machen?

Suketu Gandhi

Für uns gab es zwei wesentliche Aspekte für die Entscheidung. Zum einen hatten uns unsere Kunden immer wieder bestätigt, wie beeindruckt sie von dem Mehrwert waren, den wir in den gemeinsamen Projekten mit OPTANO realisieren konnten. Die gute Zusammenarbeit im Team war ebenso wichtig wie die harten Fakten der Optimierung der Prozessabläufe. Ein klarer Indikator also. Zum anderen gab es einen strategischen Aspekt: KI-getriebene Prozess- und Planungslösungen sind ein Zukunftsmarkt, in dem wir unsere Rolle als führende Managementberatung behaupten und ausbauen wollen. Die Tools und die Projekterfahrung, die OPTANO mitbringt, ergänzen unser Portfolio in dieser Hinsicht.

Eine Frage, die sicher nicht nur unsere Mitarbeiter*innen hier in Paderborn beschäftigt: Wie wird OPTANO in Zukunft in die KEARNEY Welt integriert werden?

Stephan Krubasik

OPTANO wird als eigenständiges Unternehmen am Hauptsitz in Paderborn weiterbestehen. Das war uns von Anfang an wichtig. Auch die Zusammenarbeit mit allen Bestandskunden wird das Unternehmen wie bisher fortsetzen. Darüber hinaus werden wir die Dienstleistungen und Lösungen von OPTANO stärker in das KEARNEY Portfolio integrieren, um unseren Kunden zu helfen, ihre Lieferketten noch besser zu optimieren und ihre Ziele in Bezug auf Wachstum, Kosten, Resilienz und Nachhaltigkeit zu erreichen.

KI-gestützte mathematische Optimierung ist der Hauptschwerpunkt von OPTANO. Was ist das langfristige Ziel von KEARNEY in Bezug auf diese Übernahme?

Suketu Gandhi

Das klare Ziel ist es, durch strategische Investitionen in die KI-gestützte Betriebsoptimierung unsere Position als führendes Managementberatungsunternehmen zu halten und auszubauen. Die bisher mit OPTANO durchgeführten Projekte haben gezeigt, dass durch den Einsatz von ausgefeilten mathematischen Methoden, maschinellem Lernen und fortschrittlicher Analytik in beinahe jedem Projekt nachhaltige Steigerungen erzielt werden können.

Jens Peter Kempkes

Richtig. Das Beste aus beiden Welten zu vereinen, wird zu einer starken Marke beitragen, die einen großen Einfluss auf die Branche haben wird.

Wie profitieren die Kund*innen von dieser neuen Entwicklung?

Suketu Gandhi

Die Kund*innen profitieren eindeutig von dem integrierten Ansatz aus Beratung und Entwicklung einer KI-gestützten Optimierungssoftware. Die Projekterfahrung beider Parteien fließt direkt in die Weiterentwicklung der OPTANO Plattform ein. So wird nicht nur der Funktionsumfang immer größer, sondern auch die Praxistauglichkeit immer besser. Beratung, Prozessoptimierung und die Entwicklung der notwendigen Software aus einer Hand anzubieten, ist ein großer Vorteil für unsere Kund*innen, da diese optimal aufeinander abgestimmt sind. Das sichert optimale Ergebnisse und vereinfacht die Implementierung in das Tagesgeschäft unserer Klient*innen.

Das klingt extrem spannend. Was können wir also in Zukunft von OPTANO erwarten?

Jens Peter Kempkes

Mit einem starken Partner wie KEARNEY im Rücken ergeben sich für OPTANO ganz neue Möglichkeiten im Bereich Forschung und Entwicklung. Wir werden die Weiterentwicklung der OPTANO Plattform intensivieren, sie um neue Funktionen erweitern und neue Anwendungsbereiche für KI-basierte Optimierung erschließen.

Welche persönliche Botschaft habt Ihr für die Teams von OPTANO und KEARNEY?

Suketu Gandhi

Wir freuen uns sehr über diese wichtige Kooperation mit OPTANO und auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren neuen Kolleg*innen auf unserem Weg in eine erfolgreiche Zukunft.

Stephan Krubasik

Das weite Feld der KI-gestützten Optimierung ist unglaublich spannend, und wir freuen uns darauf, gemeinsam mit OPTANO auf diesem Weg voranzugehen.

Jens Peter Kempkes

Mit KEARNEY haben wir einen Partner gefunden, der unsere Werte teilt und ebenso wie wir Freude daran hat, optimale Lösungen zu finden, die eine nachhaltige Wirkung haben. Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise.

Dies ist der Beginn einer spannenden Zukunft, und wir freuen uns auf die kommenden Tage und Entwicklungen. Suketu, Stephan, Jens, vielen Dank, dass Ihr heute hier bei uns wart.

HABEN SIE FRAGEN?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen, senden Ihnen Material zu oder zeigen Ihnen OPTANO live. Sprechen Sie uns einfach an!

Die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse wird nur für Antworten verwendet. Eine darüberhinausgehende Weitergabe an Dritte ist – abgesehen von etwaigen richterlichen Anordnungen – ausgeschlossen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

More interesting articles

Michael Osterkamp
Michael Osterkamp

Haben Sie Fragen?

Dr. Patrick Schuhmann
Analytics Consultant