A successful pilot project between VW Group Logistics and OPTANO

Für effizientere Prozesse:
Optimierung der Leergut-Rückversorgung

Erfolgreiches Pilotprojekt zwischen VW Konzernlogistik und OPTANO

A successful pilot project between VW Group Logistics and OPTANO

Die Nutzung von Mehrwegbehältersystemen in der Logistik ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Produktion. Auch die VW Konzernlogistik arbeitet erfolgreich nach diesem Prinzip. Um dabei Rücksendeverkehre zu minimieren, setzt man in Wolfsburg auf eine mathematisch optimierte Transportplanung für das gesamte europäische Netzwerk. Gemeinsam mit den Optimierungsspezialisten von OPTANO wurde diese in einem Pilotprojekt auf ein neues Level gehoben.

Die weiterentwickelte Methode zeichnet sich insbesondere durch einen höheren Detailgrad aus. So gelingt es noch besser, die Transporte zwischen allen Werken und Lieferanten zu optimieren. Ein ausgefeilter Algorithmus sorgt dafür, dass jeder Transport für jeden Behältertyp maximal effizient ist und so wenig Verkehrsleistung wie möglich generiert. Darüber hinaus wurden die Benutzerfreundlichkeit und die Stabilität des Systems verbessert. Nach einem erfolgreichen Proof of Concept ist das Projekt nun bereit für die nächste Phase.

A successful pilot project between VW Group Logistics and OPTANO
Dr. Hollmann - OPTANO

Dr. Dominik Hollmann, Projektleiter bei OPTANO:

„Ein tolles Projekt, das sich insbesondere durch eine intensive Zusammenarbeit mit einem sehr engagierten Projektteam auf Kundenseite ausgezeichnet hat. Gemeinsam haben wir nicht nur einen echten Mehrwert geschaffen, es hat auch wirklich Spaß gemacht.“