How to be wrong...

Aus der OPTANO Bibliothek

In dieser Rubrik stellen wir in unregelmäßigen Abständen Bücher vor, die wir für lesenswert halten. Weil sie lehrreiche Inhalte vermitteln, zum Nachdenken anregen, oder einfach nur spannend sind.

How to be wrong...

Heute: How Not to Be Wrong: The Hidden Maths of Everyday Life

von Jordan Ellenberg

Worum geht es?

Die Mathematik, die wir in der Schule lernen, wirkt oftmals wie ein abstraktes Regelwerk, das nicht in Frage gestellt werden sollte. Jordan Ellenberg zeigt uns, wie einschränkend diese Sichtweise ist, denn Mathematik beschränkt sich nicht auf abstrakte Begebenheiten, die sich im wahren Leben nie ereignen, sondern sie erlaubt uns, die verborgenen Strukturen unter der oftmals chaotischen Oberfläche unserer Welt zu sehen.

In seinem Werk How Not to Be Wrong: The Hidden Maths of Everyday Life schöpft Ellenberg sowohl aus der Geschichte als auch aus neuesten theoretischen Entwicklungen, um auch Nicht-Mathematikern das nötige Wissen zu vermitteln. Mit den Werkzeugen der Mathematik können wir die wahre Bedeutung von Informationen erkennen, die wir für selbstverständlich halten: Wie früh sollte man zum Flughafen kommen? Warum haben große Eltern kleinere Kinder? Wer hat im Jahr 2000 wirklich Florida gewonnen?

Die Mathematik erlaubt uns, die Welt auf eine tiefere, aussagekräftigere Weise zu verstehen. How Not to Be Wrong zeigt uns, wie.

Warum sollte ich es lesen?

How Not to Be Wrong wird in den Rezensionen als leicht verständliche und sehr humorvoll geschriebene Lektüre empfohlen. Das Buch fesselt die Aufmerksamkeit des Lesers mit gut ausgewählten und erhellenden Beispielen aus Alltag und Geschichte. So wird How Not to Be Wrong zu einer äußerst unterhaltsamen Erforschung der Alltagsmathematik.

Bestellbar bei:

amazon … und vielen anderen …