Aus der OPTANO Bibliothek

In dieser Rubrik stellen wir in unregelmäßigen Abständen Bücher vor, die wir für lesenswert halten. Weil sie lehrreiche Inhalte vermitteln, zum Nachdenken anregen, oder einfach nur spannend sind.

Heute: Hello World: Was Algorithmen können und wie sie unser Leben verändern

von Hannah Fry


Worum geht es?

Hannah Fry’s Werk „Hello World“ zeigt auf, was vielen von uns nicht bewusst ist: Das Ausmaß, in welchem Algorithmen unseren Alltag beeinflussen. Die Autorin stellt die Frage, inwiefern wir die Macht der Algorithmen in Zweifel ziehen sollten.

Menschen vergessen oft, wie sehr Algorithmen sie selbst und ihr alltägliches Leben steuern – Finanzen, Medizin, Polizei, Konsum, Justiz und Demokratie sind nur einige Bereiche, in denen sie Tag für Tag unsere Welt sortieren und uns Entscheidungen abnehmen. Hilfreich, ja – aber Algorithmen haben auch eine Kehrseite: Sie treffen Entscheidungen, ohne sie zu hinterfragen. Genau aus diesem Grund plädiert Fry in ihrer Arbeit für menschliche Algorithmen – Algorithmen, die Hilfestellung geben, anstatt ungefragt (falsche?) Entscheidungen zu treffen.

Warum sollte ich es lesen?

Das Buch erhält durchweg guten Rezensionen, die Leser sind begeistert. Warum? Weil es ein Thema fokussiert, welches, obwohl oft unbemerkt, unser Leben täglich beeinflusst. Vielleicht sind es aber auch die vielen anschaulichen Anekdoten, in denen sich jeder Leser wiedererkennt und die zu einem tieferen Verständnis der Wirkweise von Algorithmen im Alltag führen. Auch wenn es zum Ende keine letztgültigen Antworten auf die grundsätzlichen Fragen der Beeinflussung von Computern auf die Gesellschaft gibt, regen Fry’s Feststellungen zum Nachdenken an. Lesenswert. Ein absolut lesenswertes Buch.

Bestellbar bei:

amazon … und vielen anderen …