3 Thoughts on…

»Warum scheitern so viele Unternehmen an der Umsetzung von Innovationen?«

Gedanken von Dr. Jens Peter Kempkes – Geschäftsführer von OPTANO

Fehler im System: Tagesgeschäft schlägt Innovation

Ein Grund, warum viele Innovationen in größeren Unternehmen das Projektstadium nie verlassen, liegt tief im System verankert: Das Tagesgeschäft hat im Zweifel Vorrang. Das lässt sich oft sehr gut an vorhandenen Anreizsystemen ablesen. Bei diesen handelt es sich oft um monetäre Jahresziele – sie wirken also vergleichsweise kurzfristig. Die Ausrichtung auf eine kurzfristige Zielerreichung, lässt langfristige Innovationsprojekte aus dem Fokus geraten.

Komplexe Strukturen erschweren Innovation

Mit der Größe eines Unternehmens wächst auch die Komplexität seiner Struktur. Viele beteiligte Abteilungen, vernetzte Arbeitsabläufe und eine verschlungene IT-Infrastruktur sind nur einige Beispiele dafür. Nicht selten gibt es in Unternehmen tausende an Regeln, die innerhalb dieser Struktur optimale Planungsergebnisse herstellen sollen. Mit einer innovativen Planungsmethode würden diese Regeln überflüssig – man muss den Schritt nur wagen.

Manchmal braucht es Denkanstöße von außen

In vielen Unternehmen werden für die Umsetzung innovativer Projekte bereichsübergreifende Teams zusammengestellt. Auf der einen Seite hat man dadurch den Vorteil, dass die handelnden Personen das Unternehmen gut kennen. Es besteht jedoch immer das Risiko, Lösungen immer nach dem gleichen Muster zu suchen. Manchmal braucht es Input von außerhalb, um aktiv Rahmenbedingungen zu hinterfragen und innovative Lösungswege zu finden, die nicht aus „mehr vom Gleichen“ bestehen..

Auch interessant…